Für E-Maschinen mit hoher Leistungsdichte ist es erforderlich, nicht nur den Stator, sondern auch den Rotor aktiv zu kühlen. Rotorkühlungen wie man sie von großen E-Maschinen kennt sind für den PKW-Einsatz zu komplex. Ziel der Diplomarbeit ist es, neue Varianten der Rotorkühlung zu untersuchen und entwickeln.

 

IHRE AUFGABENGEBIETE

  • Aufbau thermischer und elektromagnetischer Simulations-Modelle
  • Vergleich unterschiedlicher Systeme der Rotorkühlung
  • Beurteilung der Steigerung der Leistungsdichte
  • Aufzeigen der Potentiale

UNSERE ANFORDERUNGEN

  • Laufendes technisches Studium mit Schwerpunkt Mechatronik
  • Technische Vorbildung an einer einschlägigen HTL erwünscht
  • Idealerweise Erfahrung mit CAD-Software (CATIA oder Creo), Simulationssoftware
  • Interesse an Thermomanagement und e-Mobilität
  • Fließende Deutsch und Englischkenntnisse
  • Sie sind …von Technik begeistert!

UNSER ANGEBOT AN SIE

  • Zusammenarbeit mit einem Team von hoch qualifizierten und motivierten Konstrukteur*innen und Entwicklungstechnikern
  • Mitarbeit an einem Forschungs- und Entwicklungsprojekt
  • Flexible Arbeitseinteilung
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Die Möglichkeit, Mobilität der Zukunft mitzuentwickeln
  • Langfristige Entwicklungsmöglichkeiten in unserem Unternehmen

Vergütung: Der erfolgreiche Abschluss der Arbeit wird mit einem einmaligen Honorar von 1.500,00 EUR für Bachelorarbeiten bzw. 2.000,00 EUR für Masterarbeit brutto vergütet.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung z.H. Herrn Mag. Armin Pachinger, E-Mail: bewerbung@bitter.at, Web: www.bitter.at

Sie erfüllen die Anforderungen und haben eine eigene Idee bzw. Vorstellung für eine Bachelor- oder Diplomarbeit mit uns? Zögern Sie nicht, und suchen Sie das Gespräch und überzeugen Sie uns mit ihrem eigeninitiativ gewählten Thema.

Alle weiteren Möglichkeiten und die tatsächliche Gehaltssituation besprechen wir bei einem ersten persönlichen Kennenlernen!