Entwicklungsmöglichkeiten

Ihre Entwicklungs- möglichkeiten bei uns

Ausbildung und Erfahrung sind wichtig. Unsere Karriereleiter ist dreistufig und startet mit der Ausbildungsphase zum Junior Konstrukteur und zur Junior Konstrukteurin. Es werden das Know-How, die Methodik und die Bitter Standards für die qualitätsbewusste Erfüllung von Aufgaben und Tätigkeiten als Konstrukteur*in vermittelt..
party

1. Stufe

Nach Abschluss der Ausbildung übernimmt der Junior Konstrukteur*in erste Aufgaben in Projekten. Dieser Übergang kann fließend in hausinterne Projekte oder zu einem unserer Kunden erfolgen.

2. Stufe

Mit zwei bis drei Jahren Erfahrung folgt der Karrieresprung zum Entwicklungsingenieur*in.

success

3. Stufe

Im weiteren Sprung zum Senior Konstrukteur*in übernehmen unsere Mitarbeiter*innen Verantwortung. Sei es als verantwortliche Projektleitung, Teamleitung oder als Speerspitze für ein innovatives Thema oder einen neuen Kunden.

Der Einstieg

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Ausbildung an der HTL, Fachhochschule oder der Universität gerade abgeschlossen haben, starten bei uns mit unserer bewährten Ausbildungsphase. Die dauert in der Regel bis zu drei Monate, und ermöglicht einen sanften Berufseinstieg.

Erfahrene Kolleginnen und Kollegen geben ihr Wissen, ihre Methodik und Erfahrungen weiter. Meist erfolgen die Schulungen im „Tandem“. Das heißt, zwei neue Mitarbeiter*innen starten gemeinsam und profitieren auch voneinander. Von einem erfahrenen Schulungstrainer werden die Bitter Standards vermittelt und an Projekten praktisch umgesetzt.

Der Weg nach dieser Ausbildungsphase ist am ersten Arbeitstag bei uns im Unternehmen noch nicht vorgezeichnet. Der tatsächliche Einsatzbereich ergibt sich in der Regel innerhalb dieser Ausbildungszeit. In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen und internen Projektabstimmungen wird mit und für die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter der passendste Projekteinsatz geplant mit Projektleitern und Kunden abgestimmt.

Wichtig ist uns, dass es für alle gut passt. Daher gibt es vor Projektstart ein persönliches Kennenlernen mit dem Fachbereich, dem Projektteam oder mit dem Kunden.

Das Einstiegsgehalt liegt nach der Schulungsphase bei 2.644,20 für HTL Absolvent*innen und zwischen 2.960,87 und EUR 3.390,26 brutto für TU bzw. FH Absolvent*innen.

Erfahrung und Feedback sammeln

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Ausbildung an der HTL, Fachhochschule oder der Universität gerade abgeschlossen haben, starten bei uns mit unserer bewährten Ausbildungsphase. Die dauert in der Regel bis zu drei Monate, und ermöglicht einen sanften Berufseinstieg.

Erfahrene Kolleginnen und Kollegen geben ihr Wissen, ihre Methodik und Erfahrungen weiter. Meist erfolgen die Schulungen im „Tandem“. Das heißt, zwei neue Mitarbeiter*innen starten gemeinsam und profitieren auch voneinander. Von einem erfahrenen Schulungstrainer werden die Bitter Standards vermittelt und an Projekten praktisch umgesetzt.

Der Weg nach dieser Ausbildungsphase ist am ersten Arbeitstag bei uns im Unternehmen noch nicht vorgezeichnet. Der tatsächliche Einsatzbereich ergibt sich in der Regel innerhalb dieser Ausbildungszeit. In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen und internen Projektabstimmungen wird mit und für die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter der passendste Projekteinsatz geplant mit Projektleitern und Kunden abgestimmt.

Wichtig ist uns, dass es für alle gut passt. Daher gibt es vor Projektstart ein persönliches Kennenlernen mit dem Fachbereich, dem Projektteam oder mit dem Kunden.

Das Einstiegsgehalt liegt nach der Schulungsphase bei 2.644,20 für HTL Absolvent*innen und zwischen 2.960,87 und EUR 3.390,26 brutto für TU bzw. FH Absolvent*innen.

Verantwortung übernehmen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Ausbildung an der HTL, Fachhochschule oder der Universität gerade abgeschlossen haben, starten bei uns mit unserer bewährten Ausbildungsphase. Die dauert in der Regel bis zu drei Monate, und ermöglicht einen sanften Berufseinstieg.

Erfahrene Kolleginnen und Kollegen geben ihr Wissen, ihre Methodik und Erfahrungen weiter. Meist erfolgen die Schulungen im „Tandem“. Das heißt, zwei neue Mitarbeiter*innen starten gemeinsam und profitieren auch voneinander. Von einem erfahrenen Schulungstrainer werden die Bitter Standards vermittelt und an Projekten praktisch umgesetzt.

Der Weg nach dieser Ausbildungsphase ist am ersten Arbeitstag bei uns im Unternehmen noch nicht vorgezeichnet. Der tatsächliche Einsatzbereich ergibt sich in der Regel innerhalb dieser Ausbildungszeit. In regelmäßigen Mitarbeitergesprächen und internen Projektabstimmungen wird mit und für die Mitarbeiterin oder den Mitarbeiter der passendste Projekteinsatz geplant mit Projektleitern und Kunden abgestimmt.

Wichtig ist uns, dass es für alle gut passt. Daher gibt es vor Projektstart ein persönliches Kennenlernen mit dem Fachbereich, dem Projektteam oder mit dem Kunden.

Das Einstiegsgehalt liegt nach der Schulungsphase bei 2.644,20 für HTL Absolvent*innen und zwischen 2.960,87 und EUR 3.390,26 brutto für TU bzw. FH Absolvent*innen.

Nähere infos

Erfahren Sie mehr über die Aufgaben unserer Entwicklungsingenieure (Mechanical Design Engineer – CAD Konstrukteur*in), Elektrokonstrukteur, Berechnungsingenieure und Projektleiter*innen.